Die Idee

Eine ganz normale Familie?

Nicht ganz. Wir erzählen die Geschichte der türkischen Familie Erkan in Kreuzberg. Sie sind Vögel ohne Beine. Sie können nirgendwo landen.

Sie sind hier in Deutschland aufge- wachsen. Mit zwei Kulturen vertraut, in keiner wirklich zu Hause. Manchmal ein Privileg, manchmal ein Hindernis. Sie müssen ihren Weg finden, jeder auf seine Art und Weise.

 

Der Vater betreibt einen kleinen Fotoladen, macht Passfotos, Portraits, Fotos auf Hochzeiten und anderen Familienfesten. Er ist locker im Umgang mit den Kunden und mag seine Arbeit. Seine Ehefrau ist Hausfrau und Mutter. Sie beschwert sich nicht, nur manchmal wachsen ihr die Kinder in ihren jeweiligen Phasen über den Kopf, die moderne Welt mit ihren Veränderungen und Moden.

 

Und die Kinder? Kids eben. Der jüngste ist vierzehn und wechselt gerade die Schule. Nicht gerade froh über den Ortswechsel, findet er schnell neue Feinde. Und neue Freunde?

 

Der zweitjüngste ist siebzehn. Gerade hat er die Schule abgeschlossen. Mehr schlecht als recht - und was nun? orientierungslos sucht er seinen Weg. Jobbt beim ältesten Bruder in der Werkstatt. Aber dazu später mehr.

 

Die Tochter der Familie ist zwanzig und will ihr Abitur machen. Sie will studieren und raus von zu Hause. Andererseits will sie die Familie nicht im Stich lassen. Diese macht es ihr aber nicht gerade  leicht: Zapfenstreich ist um zehn.

 

Dann ist da der älteste Bruder, der viele Träume von einer Musikerkarriere gehabt hat – und jetzt in einer Autowerkstatt gelandet ist.
Die Bitterkeit trägt er mit sich herum. Er lässt sie an seinem jüngeren Bruder aus. Vielleicht doch eine ganz normale Familie?

urban decay cheap makeup
© 2006 www.voegel-ohne-beine.de,  Alle Rechte vorbehalten.  Impressum