Das Thema der Serie

Das Grundthema unserer Serie ist die Suche nach Heimat und Identität.

 

Alev, Onur und Ferhat suchen nach einem Ort, an dem sie landen können, wo sie sich zu Hause fühlen.

Dieser Ort kann ein konkreter Ort sein, so wie ein Land oder eine Stadt - aber auch an einem abstrakten Ort, wie in einer Sprache oder in einer Kultur, kann man sein zu Hause finden. Und viele dieser Suchenden landen am Ende wieder dort, wo sie her kamen: In der Familie.

 

Diese Suche kennt jeder junge Erwachsene. Wir alle werden mit Rollen, Erwartungen und verschiedenen Lebensmodellen konfrontiert. Wir alle müssen diese Aufgabe bewältigen und in dieser Welt von unzähligen Möglichkeiten das eigene Leben gestalten.

 

Wir sprechen hier also nicht nur von der Frage, wie sehr jemand deutsch ist, sondern von der Frage, wie das eigene Leben aussehen soll. Unsere Protagonisten sind an einem Punkt angekommen, an dem ihre Eltern ihnen diese Fragen nicht mehr beantworten können.

 

In diesem kleinen Paralleluniversum zur deutschen Gesellschaft aufzuwachsen macht es einem nicht immer einfach. Kreuzberg spiegelt alle Errungenschaften und Missstände der deutschen Gesellschaft auf engstem Raum wider. Dort aufzuwachsen ist für einen jungen Menschen zumeist sehr komplex. Umso verschiedener entwickeln sich die Kinder dieser Viertel. Die Bandbreite geht von Kids, die das Ghetto-Klischee leben, bis hin zu welchen, die, manchmal auch gegen Widerstände, jede Rolle und Erwartungshaltung hinter sich lassen und ihren eigenen Weg gehen.

 

urban decay cheap makeup
© 2006 www.voegel-ohne-beine.de,  Alle Rechte vorbehalten.  Impressum